Was uns ausmacht…

Was uns ausmacht…

(zum Vergrößern bitte anklicken)

 

„Jedes Team ist so schwach wie sein stärkstes Glied“- Ja eigentlich geht das Sprichwort anders, aber nachdem Tino sich einmal versprochen hatte, wurde es zu einem DMC-Klassiker, der zu jeder passenden Gelegenheit zum Besten gegeben wird.

An diesem Sprichwort ist viel dran, da man gerade beim Cheerleading alle braucht, um einen Stunt zu stehen, aber nur einen, der alles zu Fall bringen kann und deshalb werden wir den Spruch auch dieses Jahr wieder auf unsere Reise nach Hamburg zur Deutschen Meisterschaft mitnehmen. Am 21. Mai, um 15 Uhr heißt es für uns, wieder alles Gelernte und bis zum Umfallen Geübte zu zeigen und sich der Jury zu stellen.

Seit Oktober arbeiten wir in unserer jetzigen Teamaufstellung zusammen. So durften wir in diesem Jahr wieder 6 neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen und so werden  am Sonntag 19 Teammitglieder auf der Matte stehen. 19 Menschen, die sich über das Jahr hindurch gut kennengelernt haben und wahrscheinlich viel zu viel voneinander wissen. Von Luise, die immer 100 m von unserem Parkplatz entfernt parkt und den Rest lieber läuft; über die beiden Sassis, die immer die gleiche Shirtfarbe tragen, um alle zu verwirren; bis zu Steffi und Ira, die immer die schlechtesten Hits der 80er und 90er wie „Coco Jamboo“ oder „Boom Boom Boom“ in Form von Ohrwürmen ins Training bringen – all das sind WIR.

Und so ist das was uns ausmacht, unser Team, mit all den kleinen Macken und Eigenheiten eines jeden. Diese vielen Macken eines jeden zusammen sind im letzten Jahr zu zwei verschiedenen Sachen geworden. Zum einen zu einem Haufen Verrückter, die den Spinnen in der Halle Namen geben (Viele Grüße an Horst und Bernd an der Stelle und wartet am Sonntag nicht auf uns 😉 ) und zum anderen eben auch zu einem Team.

Wir hoffen sehr, dass wir dieses Teamgefühl am Sonntag nach vorne bringen und die bestmögliche Leistung abrufen können. Drückt uns alle die Daumen und seid live im Livestream dabei!

Vorab möchten wir aber natürlich allen anderen Startern der DM viel Erfolg wünschen. Ganz speziell drücken wir natürlich allen sächsischen Teams aus Auerbach, Riesa, Obervogtland, Dresden, Pirna und Leipzig sowie unseren „Cheerfreunden“ aus Frankfurt und Berlin die Daumen.